Ravi Roy

Webseite:
www.ravi-roy.de

Lebenslauf und Ausbildung

Aufgewachsen in einer homöopathischen Arztfamilie in Indien erlebte Ravi Roy schon als Kind die schnelle, zuverlässige und heilsame Wirkung der Homöopathie. Sein Vater war sein Lehrmeister, wodurch er die Gelegenheit hatte, bereits am Anfang seines Studiums Patienten betreuen zu dürfen. Das Homöopathie-Studium absolvierte er an dem bekannten Nehru Homoeopathic Medical College and Hospital in Neu Delhi. Seine Ausbildung beendete er mit dem D.H.M.S (Diploma in Homoeopathic Medicine and Surgery). Anschliessend widmete er sich vornehmlich der Behandlung der armen indischen Dorfbevölkerung, wo er unter den einfachsten Bedingungen sehr erfolgreich die mannigfaltigsten akuten und chronischen Erkrankungen behandelte. Doch schon bald entschied er sich, nach Deutschland, dem Geburtsland der Homöopathie, zu kommen, um die homöopathische Literatur in der Orginalsprache zu studieren. 1979 lernte er seine Frau Carola kennen und lebt seitdem in Deutschland.

Ravi Roy hat, teilweise zusammen mit seiner Frau, folgende Einrichtungen gegründet:

  1. Die erste Homöopathieschule Deutschlands, das Lehr- und Forschungsinstitut für Homöopathie, in dem eine ganze Generation von Homöopathen ausgebildet wurde, die inzwischen wiederum eigene Schulen gegründet haben.
  2. Das Selbststudium in Homöopathie, eine Ausbildung, die sich über drei Jahre erstreckt
  3. Den Lage & Roy Fachverlag für Homöopathie
  4. Surya – Gesellschaft zur Verbreitung der Homöopathie e.V.

Mehrjähriger Forschungsaufenthalt in den USA. Lehrtätigkeit in Deutschland, Österreich, Südtirol, Indien, Ecuador, Kolumbien, England und Japan.

Das Ehepaar schrieb zusammen 30 Bücher über Homöopathie. Ravi Roy hat das Kentsche Repertorium neu übersetzt und überarbeitet. Auf dieser Grundlage schuf er das Praktische Repertorium. Im Jahr 2012 wurde das Ehepaar von der indischen Präsidentin Smt. Pratibha Patil für ihre Verdienste um die Homöopathie auf internationaler Ebene mit der höchsten zivilen Auszeichnung Indiens geehrt, dem Tamra Patra. Ravi Roy wurde darüber hinaus zum Professor ernannt.

Vortrag: Das Wesen der Miasmen

Die Miasmen und ihre Bedeutung in der homöopathischen Praxis

Die Miasmen sind ein selbstverständlicher Begriff in der Homöopathie geworden, obwohl sie immer noch im eigenen Lager abgelehnt oder gar bekämpft werden. In diesem Vortrag wird die grundpathologische Wirkung der sieben Miasmen erläutert und wie dieses Wissen in der Praxis anzuwenden ist. Ferner werden die hauptsächlichen, geistigen Züge dieser Miasmen dargestellt. Dies verhilft uns die Hauptrichtung bei einem Menschen zu erkennen und uns sowohl homöopathisch als auch allgemein Gedanken über die Behandlungsweise zu machen.